Thailand

Nein, ich bin (leider) nicht mit dem Rad nach Thailand gefahren. Ja, ich bin in Thailand Rad gefahren. Fünf Minuten lang. Immerhin am Strand. Auf dicken Reifen. Und dann habe ich dort noch eine traumhaft schöne Zeit mit meiner Familie verbracht. Ganz nebenbei ein paar wenige Fahrräder mit der Kamera eingefangen. Eine kleine Herausforderung in einem Land der Mopeds, TukTuks und Pickups. Ein paar Eindrücke.

IMG_0599.JPG

Eine der wenigen Ampeln in Krabi. Mehr ein Kunstwerk als ein den Verkehr regelnder Signalgeber. Mopeds, Hunde, Menschen und Autos fließen dahin. Es sind der Mut und das Vertrauen die dem maßgeregelten Europäer fehlen, um entspannt mit zu fließen.

IMG_0605.JPG

Die hohe wirtschaftliche Dynamik Thailands und der damit einhergehende Wohlstand hat zusehends das Fahrrad verdrängt. Was vor fünfzehn Jahren das Straßenbild prägte wirkt heute eher exotisch. Wer kein Moped besitzt geht eher zu Fuß oder lässt sich fahren. Fahrradfahren ist alles andere als sexy. Der liebenswürdige Thai mit den frischen Kokosnüssen erweckt auch nur bei einem fahrradverrückten Europäer Sympathien.

IMG_9057.JPG

Auf Koh Lanta habe ich ein Fahrradgeschäft entdeckt. Mehr ein Kinder-Fahrzeug-Shop mit Radverleih. Als ich den Verkäufer nach der Fahrradwerkstätte fragte, deutete er auf die gegenüberliegende Mopedwerkstatt: Wo Vergaser zerlegt werden kann man sich auch die Schaltung einstellen lassen.

IMG_9053.JPG

Und dann das. Mein Sohn hat es entdeckt. Jenes Fahrzeug, das die Stellung des Fahrrades  in Thailand pointiert zum Ausdruck bringt: Wenn schon ein Fahrrad, dann soll es wenigsten wie ein Moped aussehen.

IMG_9487.JPG

Ein wenig traurig, die thailändische, nicht existierende Fahrradkultur. Aber es gab jene fünf Minuten, die mein Fahrradherz höher schlugen ließen. Zufällig entdeckte meine liebe Frau einen Thai mit seinem Fatbike (!) am Strand. Sie wusste genau was zu tun war! Und schon bekam ich die Möglichkeit auf fetten Reifen auf dem Sandstrand zu cruisen. Was für ein Gefühl. Das hat mich nicht mehr losgelassen. Und zurück daheim… Aber das ist eine andere Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s