Garmin oder Gipfelsturm

Wer sagt einem wo es hin gehen soll? Wem kann man heute noch vertrauen? Vor allem in Zeiten, in denen man mit dem MTB unterwegs ist. Auf dicken Reifen gibt es sie noch, die Alternativen zu geteertem Untergrund. Sie liegen da vor einem, in einer unüberschaubaren Vielzahl. Und nun muss man sich entscheiden, ob nach links, rechts, oben, unten.

GG_05

Meine persönliche Entscheidungshilfe heißt Garmin und sitzt auf meiner Lenkstange. Sie sagt mir recht zuverlässig wo ich hinfahren muss (kann). Natürlich wählt man zuvor eine Route aus und speichert diese auf das Gerät. Und irgendwann habe ich einmal meine kleine Hilfe am Lenker mit vielen Routen gefüttert. Dann kommt der Tag (gestern) an dem man sich schnell aufs Rad schwingt, um ein paar ruhige Höhenmeter im Wald zu machen. Da findet sich passend im Garmin eine Route mit dem Titel: Viele Höhenmeter im Grünen!

GG_02

Mich voll auf die moderne Technik und den ausgewählten Track verlassend pedalierte ich fröhlich durch den Wald, stets bergauf. Doch schon nach ein paar Kilometern fand ich mich auf einer asphaltierten Straße wieder, die weder bergauf noch bergab ging und meinen Vorstellungen von einer ruhigen Tour im Grünen nicht entsprach. Brav folgte ich dennoch den Navigationshinweisen im Vertrauen, die Route würde bald wieder in den Wald abzweigen. Bis zu jener Tafel, die mich an den in den USA geprägten Satz erinnerte: NO GARMIN. NO RULES.

GG_06

Die Tafel zeigte nicht nur dorthin wo ich hin wollte, in den steilen Wald, sondern bewarb ihren Weg mit Gipfelsturm. Das gute an technischen Geräten ist, sie besitzen meist einen Ausschaltknopf. Nachdem das Licht meiner Entscheidungshilfe erloschen war, gab es nur noch Gipfelsturm! Und dieser erfüllte alle meine Erwartungen: Grün (und schneeweiß), ruhig und bergauf.

GG_03

Der Gipfel wurde erfolgreich gestürmt, in aller Gemütlichkeit. Oben angekommen genossen mein treues Rad und ich die schöne Aussicht. Die Moral von der Geschicht: Folge Schildern mit der Aufschrift „Gipfelsturm“ und nicht Deinem Garmin.

3 Gedanken zu “Garmin oder Gipfelsturm

    1. Nein, kein Routing!!! Ich bin einfach stur einem vor langer Zeit hochgeladenem Track nachgefahren. Diesen habe ich mal irgendwo in den Weiten des Webs gefunden, damals für gut empfunden und ihn dann gespeichert. Meine Fahrt am Sonntag war eher eine „auf-gut-Glück-Aktion“, da ich mich ganz unvorbereitet und ahnungslos hab leiten lassen. Das hat ja an sich schon einen Reiz. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Ich liebe mein Garmin, aber noch bestimme ICH, wo es hin geht!
      Trotzdem danke für den Tipp.
      Lieben Gruß!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s